Stendaler Straße 73-77: 112 neue Wohnungen in Hellersdorf

Auf dem Grundstück Stendaler Straße 73-77 in Berlin-Hellersdorf entstehen zwei sechsgeschossige Mehrfamilienhäuser sowie 36 Pkw-Stellplätze. 112 Wohnungen werden auf einer Grundstücksfläche von insgesamt 4.511 m² gebaut, rund ein Drittel werden als geförderte Wohnungen zu Nettokaltmieten ab 6,50 € / m² vermietet.

Die Planung der Wohnanlage stammt von den NÄGELIARCHITEKTEN  als Generalplaner. Bauträger ist die NOVA B.A.U.E.N GmbH und Käuferin ist die GESOBAU AG. Im Juni 2016 wurde mit der Bebauung begonnen, die Fertigstellung wird bis Mai 2018 erfolgen.

Das bauliche Bildmaterial stammt von den NÄGELIARCHITEKTEN.

Update September 2017: Am 20. Juli 2017 feierte die GESOBAU gemeinsam mit Staatssekretär für Wohnen Sebastian Scheel und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle die Fertigstellung des Rohbaus mit einem Richtfest. Die Gebäude der Stendaler Straße bilden den Auftakt für die Neubauoffensive der GESOBAU im Bezirk: In den nächsten fünf Jahren soll der Bestand in Hellersdorf um ca. 2.400 Wohnungen erweitert werden.

nbp
Die Vermietung einzelner Wohnungen startet zu einem späteren Zeitpunkt.

Auf dem Gelände Stendaler Straße 73-77 entstehen 112 Wohnungen; rund ein Drittel (30 Prozent) werden als geförderte Wohnungen zu Nettokaltmieten ab 6,50 €/m² vermietet.

Anzahl Zimmer Anzahl Wohnungen Größe
von bis
Freifinanzierte
Wohnungen
1 bis 1,5 2 39,5 m² 39,5 m²
2 55 50,8 m² 66,2 m²
3 17 72 m² 91,7 m²
4 4 91,5 m² 100,7 m²
Gesamt 78
Geförderte
Wohnungen
1 bis 1,5 10 39,5 m² 39,8 m²
2 24 50,6 m² 57,5 m²
Gesamt 34

Aktuelles

GESOBAU: Richtfest für die Neubauoffensive für Hellersdorf

Staatssekretär für Wohnen, Sebastian Scheel, und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle feiern mit der GESOBAU AG den Auftakt der Neubauoffensive für Hellersdorf. Anlass ist die Fertigstellung des Rohbaus von 112 Wohnungen in der Stendaler Straße 73-77. Die GESOBAU will in den nächsten fünf Jahren ihren Bestand im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um ca. 2.400 Wohnungen erweitern.

mehr…