Schlüsselübergabe für Erstmieter in den Uferhöfen

21.12.2016

Neben den Wohnungsschlüsseln zur neuen Wohnung in den Uferhöfen überreichte Geschäftsbereichsleiterin Irina Herz den Erstmietern traditionell Salz und Brot.
Bildquelle: GESOBAU AG / Lia Darjes

Im bisher größten Neubauprojekt der GESOBAU ziehen die ersten Mieter in ihrem neuen Zuhause an den Ufern der Panke in Mitte ein. Die Mieter wurden von der Leiterin des zuständigen Geschäftsbereichs willkommen geheißen.

Die 180 Wohnungen der Uferhöfe sind ein wesentlicher Baustein innerhalb der GESOBAU-Neubauoffensive – nicht nur aufgrund der Größe, sondern auch aufgrund des Standortes.

Von den 180 Mietwohnungen in den Uferhöfen werden 57 Wohnungen gefördert und für durchschnittlich 6,50 €/m² vermietet. Der Wohnungsmix ist mit 1,5-Zimmer- bis 4,5-Zimmerwohnungen generationsübergreifend und lässt jedem Lebensentwurf Raum. Die entstehenden Wohnungen sind größtenteils barrierearm und per Aufzug erreichbar, der Energiestandard entspricht dem KfW 70 Standard.

Mit den Uferhöfen konnte das landeseigene Wohnungsunternehmen somit weiteren nachhaltigen, attraktiven und bezahlbaren Wohnraum schaffen. Interessenten können weiterhin individuelle Besichtigungstermine in den GESOBAU-Vermietungsbüros vereinbaren. Weitere Infos zu den Neubauprojekten der GESOBAU auf www.gesobaut.de.

Als größte Vermieterin im Norden der Stadt wird die GESOBAU in den nächsten zehn Jahren von rund 39.500 Wohnungen per 31.12.2014 durch Neubau und Ankauf auf rund 52.000 Wohnungen wachsen. Mithilfe des Neubauförderfonds des Berliner Senats sowie durch eigene Maßnahmen vermieten wir mindestens ein Drittel der Wohnungen unterhalb des lokalen Mietniveaus. Hierzu prüft das landeseigene Wohnungsunternehmen weiterhin alle verfügbaren Flächen innerhalb seines Bestandes für eine Mietwohnungsbebauung.

Irina Herz, Leiterin des GESOBAU-Bestands in Reinickendorf, Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf: „Die Uferhöfe und ihre drei modernen Mehrfamilienhäuser laden in Lage und Wohnungsschnitt zur Verwirklichung individueller Wohnträume ein. Die Resonanz auf unsere bisherige Vermarktung bestätigt das. Anfang Oktober starteten wir mit den 20 Wohnungen im ersten Haus. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Wohnungen vermietet. Ähnlich gestaltet es sich jetzt mit den 27 Wohnungen im zweiten Mehrfamilienhaus. Im Frühjahr gehen wir mit den letzten 133 Wohnungen in den Uferhöfen auf den Markt. Interessenten können sich gerne bei unseren Vermietungsbüros melden.“

Holger Lühr, Erstmieter in den Uferhöfen: „Mein Partner und ich freuen uns nach Gesundbrunnen zu ziehen. Der Kiez ist seit Längerem Heimat für die Berliner Kunst- und Kulturszene. Gemütliche Bars und Cafés sind nur wenige Schritte von unserer Haustür entfernt, ebenso wie vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und weitläufige Grünanlagen wie der Volkspark Humboldthain. Wir wohnen mitten im Herzen der Stadt und haben doch die Ruhe wie am Stadtrand – ideal!“

Weitere Infos zu den Uferhöfen finden Sie hier.